Villa Paranormal

Das Forum für paranormale Themen
Aktuelle Zeit: 25. Jun 2018, 11:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Viele Tote bei Fluchtversuch aus Gefangenenlager
BeitragVerfasst: 26. Mai 2018, 18:50 
Offline
Mensch

Registriert: 03.2018
Beiträge: 29
Geschlecht: nicht angegeben
Laut Ärzte ohne Grenzen haben sich mehr als 100 Migranten aus einem Lager von Menschenhändlern befreien können. Die Geiselnehmer hätten auf die Fliehenden geschossen.

Menschenhändler in Libyen haben nach Angaben der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen mindestens 15 Migranten auf der Flucht aus ihrer Gefangenschaft erschossen. Viele weitere seien nahe der Stadt Bani Walid im Nordwesten des Landes verletzt worden, teilte die Organisation mit. Die Geiselnehmer hätten versucht, die Migranten wieder einzufangen. Dabei hätten sie auch geschossen, teilte Ärzte ohne Grenzen mit. Das dortige Krankenhaus teilte mit, rund 20 Menschen seien wegen Verletzungen durch Folter in Behandlung.


Mehr als 100 Menschen seien zuvor aus einem geheimen Gefangenenlager ausgebrochen, teilte Ärzte ohne Grenzen mit. Bei den Überlebenden handele es sich vor allem um Teenager, die den Angaben zufolge hauptsächlich aus Eritrea, Äthiopien und Somalia stammten. Einige berichteten laut Ärzte ohne Grenzen, sie seien bis zu drei Jahre lang gefangen gewesen. In der Gegend um Bani Walid und der nahen Stadt Nesma seien sie mehrfach verkauft worden. Viele von ihnen hatten der Organisation zufolge sichtbare Narben, Brandflecken und infizierte Wunden. Bis zu 40 Menschen, vor allem Frauen, seien in dem Gefängnis zurückgelassen worden.

Viele Migranten landen in Haftzentren
Libyen ist Transitland für Flüchtlinge aus anderen afrikanischen Ländern, vor allem aus Guinea, Senegal, Mali, Niger, Nigeria und Gambia. Viele Migranten nehmen den Weg durch die Wüste auf sich, da sie hoffen, von Schleusern über die Mittelmeerroute nach Italien gebracht zu werden. Es wird vermutet, dass auch in der Sahara sehr viele Flüchtlinge sterben. Wer es schafft, strandet dennoch meist für eine Weile in Libyen und wird dort in Haftzentren untergebracht.
Nach Angaben eines örtlichen Verantwortlichen gibt es in der Region etwa 20 illegale Lager, in denen Flüchtlinge von Schleusern interniert werden. Diese halten die Menschen gefangen, um von ihren Familien Lösegelder zu erpressen.

Seit dem Sturz von Libyens Machthaber Muammar al-Gaddafi 2011 herrscht Chaos in dem nordafrikanischen Land. In weiten Teilen haben bewaffnete Milizen das Sagen. Etliche von ihnen sind im lukrativen Geschäft mit dem Schleusen von Flüchtlingen aktiv, die über das Mittelmeer nach Europa gelangen wollen. Immer wieder gibt es erschütternde Berichte über schwere Misshandlungen dieser Menschen.

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-05/libyen-menschenhaendler-erschiessung-fluechtlinge-gefangenschaft


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker