Aktuelle Zeit: 20. Okt 2017, 10:37  




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
 Gabriel Burns 
AutorNachricht
Mensch

Registriert: 02.2017
Beiträge: 17
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Gabriel Burns
Bild
Meiner Meinung nach das beste, was der deutsche Hörspielmarkt im Mystery-Bereich zu bieten hat. Hier gibts detaillierte Info.


21. Feb 2017, 22:13
Profil
Ghul
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 1137
Wohnort: Hinter Artsemum, gleich links
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Gabriel Burns
Als ehemalige Hörspiele-Sammlerin, habe ich natürlich auch "Gabriel Burns" in meinem Archiv.
Auch noch sehr gut fand ich immer "Macabros" und "Larry Brent". "John Sinclair" natürlich auch noch. Nur die neue Vertonung gefällt mir nicht. Die alten Hörspiele als MC aus dem Tonstudio Braun waren da viel interessanter.

_________________
Tora agapi meno seki to ke stef tome
Kardia moe mifowase dense kseg no pote


22. Feb 2017, 01:58
Profil
Beitrag Re: Gabriel Burns
@ Lilith

Oh, da gibt es jemanden der noch Larry Brent, Macabros und John Sinclair kennt. Lauter tolle Horrorheftroman-Serien aus den 70er Jahren.

Kennt die noch jemand?

In den 90er Jahren erschien eine Hororheftroman-Serie namens 'Dämonenland'. Dort wurden die Klassiker aus den 70ern neu aufgelegt und es kamen auch neue Autoren hinzu. Unter anderem hat dort Wolfgang Hohlbein mitgeschrieben.

Die Leserbriefseite wurde liebevoll von Monster-Mike betreut. Einige Leser haben geschrieben, dass sie die Romane nur wegen seiner Kommentare zu den Leserbriefen kaufen. Ich muss gestehen, dass mir seine Kommentare manchmal besser gefallen haben als die Romane. Aber es gab auch sehr viele tolle Romane dort. Ich habe die komplette Sammlung und bin sehr stolz darauf.

Ich habe dort auch einen netten Brieffreund gefunden. Wir haben uns jahrelang geschrieben bis der Kontakt einschlief. So machte man das früher, als es noch kein Internet gab. Ach ja, die guten alten Zeiten! Mein Gott bin ich alt!!! Das bringt mich auf die Frage, wie das Durchschnittsalter hier ist. Ich oute mich aber nicht! :-)


22. Feb 2017, 18:24
Ghul
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 1137
Wohnort: Hinter Artsemum, gleich links
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Gabriel Burns
Früher nannte man Romanhefte noch Groschenromane. Das war in den 70er Jahren noch ganz normal.
Heute muß natürlich alles ganz anders sein….

Gab es von "Dämonenland" auch Hörspiele ? Habe ich jetzt gerade nicht mehr im Kopf.
Gelsen und gesammelt habe ich an Romanheften hauptsächlich die Serie "John Sinclair", die ich dann später aber wegen Platzmangel verkauft habe.
Von "Macabros" und "Larry Brent" habe ich heute noch einige Hefte hier stehen, die ich noch gar nicht gelesen habe.

Von Wolfgang Hohlbein habe ich fast alle Hörbücher gesammelt und gehört. Ein super Schriftsteller.
Den Schriftsteller Jason Dark, der John Sinclair geschrieben hat, habe ich mal persönlich kennengelernt.

_________________
Tora agapi meno seki to ke stef tome
Kardia moe mifowase dense kseg no pote


23. Feb 2017, 01:28
Profil
Beitrag Re: Gabriel Burns
Soviel ich weiß, gab es vom Dämonenland keine Hörspiele, leider.

Ein echter Larry Brent Fan bin ich erst geworden, nachdem ich eine Biografie über Jürgen Grasmück gelesen hatte. Das war der bürgerliche Name von Dan Shocker.

Seine Romane spielten oft an exotischen Schauplätzen in der ganzen Welt. Wenn man die Romane gelesen hat, hatte man oft das Gefühl, selber dort zu sein, weil er alles so datailliert beschrieben hat. Das kam daher, dass er so viel gereist ist und alle Orte kannte über die er geschrieben hat.

Er interesierte sich für paranormale Dinge und sammelte Zeitungsberichte über solche Vorfälle, auch über gesellschaftspolitische Themen wie z. B. Umweltverschmutzung oder geheime Atomwaffenversuche, worüber sich in den 70er Jahren kaum jemand Gedanken gemacht hat. Daraus hat er die Anregungen für seine Romane bezogen.

Er war mit einem Fotomodell verheiratet. Leider litt er an einer schweren unheilbaren Krankheit. Er hat sein Schicksal tapfer in die Hand genommen und in den letzten Jahren hat ihn seine Frau liebevoll gepflegt bis er viel zu früh starb.

Das weiß ich nicht nur aus der Biografie sondern auch, weil ich über die Leserbriefseite im Dämonenland neben meinen Brieffreunden auch einen Mann kennengelernt habe, der in der Nähe des Buchladens wohnte den Jürgen betrieb, nachdem er mit dem Schreiben aufgehört hatte. Da er öfter in Jürgens Buchladen gestöbert hat und sich ebenfalls für paranormale Phänomene interessierte, haben die beiden sich angefreundet.


23. Feb 2017, 13:42
Ghul
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 1137
Wohnort: Hinter Artsemum, gleich links
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Gabriel Burns
Ich wußte gar nicht wie Dan Shocker mit echtem Namen hieß, auch wußte ich nicht, daß er nicht mehr lebt.
Als ich zu den Romanheften kam, habe ich mich nur gewundert, daß es keine weiteren mehr davon gab.
Jetzt ist mir einiges klar...

_________________
Tora agapi meno seki to ke stef tome
Kardia moe mifowase dense kseg no pote


24. Feb 2017, 00:31
Profil
Beitrag Re: Gabriel Burns
Kennst Du auch Hugh Walker? Er hieß mit bürgerlichem Namen Hubert Strassl. Er hat in seine Romane oft historische Anleihen mit einfließen lassen, zum Beispiel die Gräfin Bathory. Sie soll viele junge Mädchen getötet haben um sich mit Hilfe schwarzer Magie ewige Jugend zu sichern. Allerdings geht man heute eher davon aus, dass sie ihre Bediensteten einfach nur schlecht behandelt hat, wie das damals üblich war. Hugh Walker hatte einen ganz anderen Schreibstil als Dan Shocker, man kann sie nicht miteinander vergleichen. Auf seine Art und Weise fand ich ihn genauso gut.


27. Feb 2017, 13:08
Ghul
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 1137
Wohnort: Hinter Artsemum, gleich links
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Gabriel Burns
Der Name sagt mir etwas. Gelesen habe ich von ihm allerdings noch nichts.

Hat die Gräfin Bathory nicht im Blut junger Mädchen gebadet ? Ich meine dies gelesen zu haben.
Irgendwo wurde auch gesagt, daß sie ein Vampir gewesen wäre.
Halte ich allerdings für Quatsch.

_________________
Tora agapi meno seki to ke stef tome
Kardia moe mifowase dense kseg no pote


28. Feb 2017, 01:17
Profil
Beitrag Re: Gabriel Burns
@ Lilith
Ja, es wird ihr nachgesagt, in dem Blut junger Mädchen gebadet zu haben um sich selbst ewige Jugend zu bewahren. Außerdem wird gesagt, dass sie satanische Rituale abgehalten hat bei denen junge Mädchen auf grausame Art und Weise sexuell missbraucht, gequält und getötet wurden. Historisch belegt ist das aber alles nicht. Man nimmt an, dass sie eine kaltherzige Person war, die ihre Dienerschaft schlecht behandelt hat, vielleicht ein wenig mehr, als das damals ohnehin üblich war. Ich sollte das mal auf Wikipedia nachlesen.

Von Hugh Walker fällt mir spontan ein Roman ein, in dem es um einen Werwolf geht. Leider fällt mir der Titel gerade nicht ein. Ein Mann wird bei Vollmond zu einem Werwolf. Er leidet darunter dass er dann grausame Dinge tut, die er bei klarem Verstand nie machen würde.

Die Verwandlung/Rückverwandlung ist immer sehr langwierig und anstrengend. In der Zeit ist er so gut wie handlungsunfähig, bekommt aber alles um sich herum mit.

Als er eines Tages im Morgengrauen in diesm hilflosen Zustand versteckt in einem Gebüsch liegt bekommt er mit, wie 2 Männer eine Frau brutal vergewaltigen. Die Männer sind ganz normale Männer, an denen nicht übernatürliches oder dämonisches ist. Trotzdem führen sie sich genauso auf wie der Werwolf, der aber in seinem Zustand als Werwolf nicht weiß was er tut. Außerdem verhält sich der Werwolf einfach nur wie ein Tier das tötet um seinen Hunger zu stillen um zu überleben. Die beiden Männer dagegen wussten genau was sie taten und hatten bewusst Spaß daran. Der sich zurück verwandelnde Werwolf, der sich seiner menschlichen Natur längst wieder bewusst war, aber immer noch hilflos, litt darunter, dass er in unmittelbarer Nähe war, aber nichts tun konnte, um der Frau zu helfen.

Ich fand diese Stelle in dem Roman beeindruckend, auch wenn der Blickwinkel den der Autor eingenommen hat vielleicht moralisch bedenklich war.


28. Feb 2017, 19:33
Ghul
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 1137
Wohnort: Hinter Artsemum, gleich links
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Gabriel Burns
@Eloisa

Da würde es sich vielleicht ja lohnen, den Roman mal zu lesen.

_________________
Tora agapi meno seki to ke stef tome
Kardia moe mifowase dense kseg no pote


3. Mär 2017, 01:12
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de